Herbstzeit geniessen

Die beiden 2. Klassen machten sich gemeinsam auf den Weg, um den Herbstanfang gebührend zu geniessen. Es wurde gespielt, gebrätelt, Sugus gesucht, Schulhung Charly genossen und die Bäuche mit Süssigkeiten gefüllt.

Ein rundum gelungener Tag mit tollstem Wetter, guter Laune und lieber Begleitung. Danke allen Beteiligten!

Fluselwusel und ein bisschen Zauberei

Also jetzt haben wir uns doch mit dem Buchstabenvogel angefreundet. Warum zum Kuckuck kommen jetzt in unserem Schulzimmer Zahlen weg? Ertappt, Fluselwusel war am Werk. Dieser Schlingel hat sich ins 100er-Feld geschlichen und Zahlen weg gefuttert. Nur, welche fehlen denn nun? Das war doch kinderleicht, wir konnten ihn ganz schnell bändigen. Nur draussen auf unserem neuen 100er-Feld ohne Zahlen war es denn doch noch nicht so einfach, selber den Fluselwusel zu spielen.

Weil da unsere Köpfe etwas zu rauchen anfingen, konnten wir am Nachmittag ein bisschen Zauberei geniessen. Oder war das gar keine Zauberei? Hat unsere Lehrerin doch keine magischen Kräfte? Nein natürlich nicht, da steckt doch ein Magnet hinter dem ganzen Spuk. Spannend war zu sehen, wie sich das Magnetfeld verändert hat, je nach dem, wie die Magnete unter dem Blatt hingelegt wurden.

Hausaufgaben sind cool

In den vergangenen zwei Wochen haben wir zu Hause mal nicht gerechnet, gelesen oder sonst was gross geübt. Auf alle Fälle nichts, was unglaublich kompliziert und mühsam wäre. Nein ganz im Gegenteil, wir durften als Hausaufgabe ein eigenes ABC kreieren. Unser Schulzimmer und Schulhaus sieht jetzt mega cool aus, denn es kamen nach zwei Wochen 12 total lässige und teils auch unterschiedliche ABC ins Schulzimmer zurück!

Somebody dance with me - definitiv

Passender könnte der Titel vom Lied von DJ Bobo nicht sein. Denn gemeinsam haben wir unseren Tanz geübt. Die 6. Klässler können den ja schon so gut - unglaublich! Nach einer lässigen Vorführung haben wir uns in Gruppen verteilt und dann hiess es üben-üben-üben. Eine gemeinsame Schlussaufführung durfte natürlich dann auch nicht fehlen. Wir üben fleissig weiter und dann klappt es sicherlich schon bald einwandfrei. Danke den tollen Lehrmeister/-innen.

Nie Ohne Seife Waschen

Von der ersten Klasse kennen wir bereits die Himmelsrichtungen, da wir zusammen mit Nevio im Weltraum und bei den Planeten geforscht haben. Jetzt vertiefen wir das Ganze noch und lernen noch einiges dazu. Nebst lässigen Magnetismus-Posten und einem spannenden Forscherheft, konnten wir heute bei schönem Sonnenschein auch mal unser Wissen in kleinen Gruppen testen. Wir haben also versucht, eine möglichst genaue Windrose mit Kreide auf den Schulhausplatz zu malen. Tolle und total unterschiedliche Ergebnisse sind entstanden.

A Be Ce De E eF Ge

Die Buchstaben haben wir gelernt in der 1. Klasse. Jetzt heisst es, sie noch nach de ABC zu kennen und ordnen zu können. Dies üben wir natürlich wie immer auf ganz kreative Weise. So können wir Buchstaben ordnen, auf dem Tablet üben, in einem Heftli üben, Buchstaben auffädeln, Socken an die Wäscheleine hängen und vieles mehr. Mit Hilfe vom Lied und den vielen ansprechenden Aufgaben sollte es dann allen gelingen, sich sattelfest zu fühlen im Alphabet.

Polysportive Truppe

Zuerst ein gemeinsames Aufwärmen, dann haben wir für den "Schnöuscht Hildisrieder" trainiert und sind gerannt wie die Geparde. Danach haben wir in die Turnhalle gewechselt, den Tanz gelernt, welcher das ganze Schulhaus übt, danach reichte die Zeit sogar noch für ein Huckepackvölki und nochmals um den Tanz zu repetieren. Die Doppelstunde Sport verging wie im Flug.

What a perfect day

Laune war super, Verletzungen gab es keine, Motivation gross, Wetter perfekt.... kurz gesagt: What a perfect day!

Bei nicht zu heissem, aber dennoch trockenem Wetter konnten wir heute die Panorama Driving Ranch unsicher machen. Und genau so sah sie dann nachher auch aus - als ob bereits der Winter Einzug gehalten hätte, mit weissen Golfbällen übersäht. Nebst dem Abschlag auf dem Tee, konnten wir auch noch auf dem Green einige Übungsschläge machen. Gar nicht so einfach, wie sich heraus stellte. Zu guter Letzt erhielten wir sogar noch eine Zwischenverpflegung und ein Golf-Käppi - mega lässig... oder halt eben perfect!

Impressionen

Bereits sind wir in der zweiten Schulwoche angelangt. Unglaublich fleissig und motiviert wird im Schulzimmer gearbeitet. Und auch das Türbild ist vollendet - alle Murmeltierchen der Klasse 2b sind aus ihren Löchern gekrochen und sind bereit, im bunten Wald auf Spurensuche zu gehen.

Mit Vollgas ins WalleWacke-Land.... oder in die 2. Klasse

Wir haben am 1. Schultag bereits einen Teil der neuen Geschichte von Billy Backe und seinen Freunden gehört. Die Frage stellt sich nun, ob Polly Posthörnchen und Billy Backe rausfinden können, was denn ein Schrönk ist? Und noch mehr: Was ist ein Wippelwapp? Dazu haben wir bereits eine Zeichnung gemacht. Wir bleiben freudig gespannt, was dabei dann raus kommen wird.

Auch haben wir das gesamte WalleWacke-Land begutachtet und das "neue" Schulzimmer inspiziert. Wir haben viele Legos gefunden, einen lässigen Globi-Tisch, neue Bänkli um drauf zu sitzen, neue Begrünung und vieles mehr. Wir haben bereits gelernt wie wir die Hausaufgaben in Zukunft einschreiben müssen, haben zum Tobi Buch 2 etwas gerätselt und natürlich die Schuleröffnungsfeier genossen und kräftig mitgesungen. Am Ende des Tages mussten wir dann doch feststellen: Wow was für ein bombastischer Start das doch war. So werden uns bestimmt die Schultern am Freitag weh tun, vom vielen auf die Schulterklopfen :-)

3-2-1.... nein, leider dauert es noch etwas länger

Polly Posthörnchen, Billy Backe und der Schrönk freuen sich unglaublich fest auf euch! Bis ganz bald!