Ready for take off

Wie versprochen ging unsere Reise von Afrika weiter nach Asien. Das ist ein so vielseitiger Kontinent, da kann man ganz schön viel lernen. Wir forschten, was alles "Made in China" ist und machten viele tolle Posten um ganz Asien etwas kennen zu lernen. So falteten wir typische Origami, schrieben unsere Namen in chinesischer Schrift, transportierten Gegenstände mit chinesischen Stäbchen, probierten Chai- & Grüntee und malten schöne Gebetsfahnen wie sie im Himalaya zu sehen sind. Und es folgen noch weitere spannende Posten, versprochen.

Ziel: Waldmandala - Ergebnis: wunderschöne Kunstwerke

Es zog uns wieder mal nach draussen. Denn was gibt es schöneres, als in den Wald zu gehen, wenn dieser praktisch neben der Schule ist?

So machten wir mit unserer Parallelklasse uns auf in den Wald. Zuerst hiess es: Sammeln was das Zeug hält. Ja wir fühlten uns schon fast wie Eichhörnchen, welche sich Vorräte sammeln für den Winter. Danach verweilten wir uns mit basteln, legen, umformen und kreativ sein.

Unglaublich schöne Waldbilder sind entstanden. Wahre Künstler, unsere 1. Klässlerinnen und 1. Klässler. Bravo, das habt ihr toll gemacht!

 

Weitere Bilder folgen noch.

Hoppe Hoppe Reiter - die ISS hilft uns weiter

Passend zum Jahresmotto "Brücken bauen - Neues entdecken" trafen wir uns mit der 2. ISS um mal mit ganz grossen Schülerinnen und Schülern zusammen zu arbeiten.

Es entstanden wahnsinnig tolle Steckenpferdchen. Es wurde gezeichnet, geschrieben, gestopft und genäht, aber auch ganz viel besprochen und auch gelacht. Die Steckenpferdchen sind schon fleissig in der grossen Pause im Einsatz und sehen einfach richtig lustig aus mit ihren Wuschelmähnen.

Vielen lieben Dank den "Grossen" für ihre Geduld und natürlich auch Frau Arnold für den tollen Morgen!

 

Die lässigen Gruppenfotos folgen bald!

Drachengruss von Kokosnuss

Gemeinsam mit dem kleinen Drachen Kokosnuss reisen wir einmal rund um die Welt. Wir bereisen alle Kontinente und erleben überall spannende Abenteuer. So lernten wir in Europa typisches Essen kennen von Nord-, Mittel- und Südeuropa sowie lernten wir die Nachbarn der Schweiz kennen.

Als zweites reisten wir in den Süden nach Afrika. Wir zeichneten afrikanische Muster, Tierfell-Muster und schauten uns lustige Skulpturen und schöne Sonnenuntergänge an. Eine spannende Reise und ganz tolle Kunstwerke sind entstanden.

Wir sind gespannt, wohin die Reise weiter geht.

Mutige Äfflis in der Turnhalle

Wie kleine Äfflis kletterten, balancierten und schwingten wir quer in der Turnhalle umher. Auch konnten wir von Ast zu Ast (ähm.... von Trampolin zu Trampolin) hüpfen. Lustig war's und mutig haben wir all diese Aufgaben gemeistert.

Fröbelturm

Unglaublich, wir haben es tatsächlich geschafft!

Nicht nur an einen bestimmten Ort konnten wir die kleinen Holzstücke transportieren, wir konnten auch die umgefallenen Stücke wieder gekonnt & vorsichtig aufstellen.

Und zu guter Letzt haben wir es sogar geschafft, den ganzen Turm aufzustellen mit allen 6 Teilen. Wir sind unglaublich stolz darauf. Nur eine ganz gute Klasse mit tollem Zusammenhalt kann so etwas erreichen, bravo!

Auf die Plätze - fertig - los

Jaja, die 1. Klasse B ist zurück nach den Herbstferien - und das voll und ganz. Gut erholt und voller Tatendrang, unschwer zu erkennen..... aber lecker und mega lustig war es! Und den Buchstaben O vergessen wir sicherlich nicht so schnell wieder.

Walk to school - ein tolles Projekt!

Kultivierte Schülerinnen und Schüler

Wenn man in der 1. Klasse angekommen ist, was ist naheliegender, als in der Bibliothek Bücher zu verschlingen? Zu diesem Zweck besuchten wir zusammen die neu gebaute Bibliothek und staunten nicht schlecht, wie schön sie geworden ist. Wir hörten die Geschichte vom bösen Wolf, welcher lesen lernte und plötzlich ganz kultiviert seinen neuen Freunden gegenübertreten konnte. Natürlich durften wir auch noch ein Buch ausleihen für die Herbstferien und haben eine leckere Buchstabensuppe gekriegt.

Eines ist sicher, wir werden noch oft dort anzutreffen sein, sobald das Lesen ein bisschen besser klappt!

Es wäldelet...

Noch einmal zog es uns in den Wald. Wir ertasteten Bäume, liefen blind umher, suchten bestimmte Bäume und machten uns auf die Suche nach speziellen Waldgegenständen (was ist Moos, Efeu, Rinde?).

Natürlich blieb auch etwas Zeit um zu spielen und schön auszutoben. Schön, dass wir mit der anderen Klasse diesen tollen Morgen verbringen durften. So viele Gspändlis zu haben ist schon ganz schön lässig.

Den Schulwegen auf der Spur

Anlässlich unserem NMG-Thema "Ich-Du-Wir" sind wir beim "Wir" angelangt. Deshalb machen wir uns auf den Weg in die verschiedenen Hildisrieder-Quartiere. Wir entdecken viele verschiedene Häuserformen und auch -farben. Ja sogar Häsli, Wachteln, Chälblis, junge Kätzchen und Vögelis haben wir entdeckt und konnten diese beobachten. So lässt sich der Herbst sehr gut geniessen, bei tollstem Wetter und angenehmen Temperaturen.

Das wirklich Tollste daran ist: Jetzt wissen wir, wo unsere Klassengspändli wohnen und können diese mal besuchen und abmachen.

Dies und das vor Ferienbeginn

Ja wie die Zeit vergeht, schon bald stehen die ersten (wohlverdienten) Ferien vor der Tür. Wir sind weiterhin sehr fleissig und haben ganz viel gelernt und erlebt zusammen. So haben wir lustige Elefanten gebastelt, Marienkäfer als Glücksbringer gebastelt und auch erste Erfolge gefeiert beim gelungenen Sudoku. Auch unser Klassenbriefkasten ist bereits fertig. Wird Zeit, dass wir ganz schnell viele Buchstaben lernen, um einander tolle Briefnachrichten zu schreiben!

Kreatives Rechnen

Die zweifarbigen Punkte können also wirklich nicht nur zum Rechnen verwendet werden. Das wird mit den tollen Punktebildern unter Beweis gestellt!

Das kleine Gespenst

Juhui, mit dem kleinen Gespenst gehen wir auf musikalische Schloss-Reise. Bereits den ersten Teil der Geschichte haben wir gehört und haben schon viel gelernt mit den grusligen Dachstock-Spinnweben.

Auf den Spuren von....

.... unseren Freunden Tafiti und Pinsel. Gemeinsam mit allen Kindern der 1. Klasse machten wir uns auf den Weg in den Wald. Da fanden wir Höhlen von Pinsel, buddelten Unterschlupf für Tafiti, suchten nach Futter für unsere zwei Kumpanen und spielten gemeinsam im Wald. Wir schafften es sogar, Bäume umzustossen, welche nicht mehr so stark verankert waren. Wenn das mal keine starken Klassen sind!

Aber auch unsere Wünsche für die 1. Klasse wurden im Glücksfeuer verbrannt. Erste Wünsche gingen bereits an diesem Morgen in Erfüllung: Wir haben tolle Freunde in der 1. Klasse! Hoffen wir, dass auch die restlichen Wünsche sich erfüllen lassen.

Ein grosses Kompliment an die tollen und tapferen Kids. Gut eingepackt trotzten wir nämlich dem nassen Wetter und genossen trotz Kälte und Wasser das Wald-Abenteuer!

Vom Rechnen direkt auf die Theaterbühne

Angefangen mit den Zahlen von 1-10, einem ulkigen Vers mit 10 lustigen Zappeltierchen und dem Mathibuch, sind wir in die Deutschstunde gerutscht und haben unsere ersten Theaterversuche gestartet. Als kleine Bühnen dienten unsere Pulte. Und wir haben schon fleissig unsere Schriftsprache trainiert. Nicht zu vergessen, dass auch im Theater die Zahlen von 1-10 eine wichtige Rolle spielen mussten. Was für ein Spass für Schauspieler und Publikum.

Herzlich willkommen ihr stolzen Kinder der 1. Klasse B

Was für ein besonderer Tag für diese 14 Kids. Aufgeregt und neugierig haben sie das Schulzimmer der 1. Klasse B betreten am letzten Montag. Nebst spannenden Geschichten vom Erdmännchen Tafiti, haben sie bereits den Buchstabenweg kennen gelernt und schon fleissig erste Sachen gelernt. Und die Pausen nutzen wir natürlich um zu spielen. Dabei lernen wir nämlich genau so viel. Weiter so, ihr fleissigen Schülerinnen und Schüler.