Ziel: Waldmandala - Ergebnis: wunderschöne Kunstwerke

Es zog uns wieder mal nach draussen. Denn was gibt es schöneres, als in den Wald zu gehen, wenn dieser praktisch neben der Schule ist?

So machten wir mit unserer Parallelklasse uns auf in den Wald. Zuerst hiess es: Sammeln was das Zeug hält. Ja wir fühlten uns schon fast wie Eichhörnchen, welche sich Vorräte sammeln für den Winter. Danach verweilten wir uns mit basteln, legen, umformen und kreativ sein.

Unglaublich schöne Waldbilder sind entstanden. Wahre Künstler, unsere 1. Klässlerinnen und 1. Klässler. Bravo, das habt ihr toll gemacht!

 

Weitere Bilder folgen noch.

Auf den Spuren von...

.... unseren Freunden Tafiti und Pinsel. Gemeinsam mit allen Kindern der 1. Klasse machten wir uns auf den Weg in den Wald. Da fanden wir Höhlen von Pinsel, buddelten Unterschlupf für Tafiti, suchten nach Futter für unsere zwei Kumpanen und spielten gemeinsam im Wald. Wir schafften es sogar, Bäume umzustossen, welche nicht mehr so stark verankert waren. Wenn das mal keine starken Klassen sind!

Aber auch unsere Wünsche für die 1. Klasse wurden im Glücksfeuer verbrannt. Erste Wünsche gingen bereits an diesem Morgen in Erfüllung: Wir haben tolle Freunde in der 1. Klasse! Hoffen wir, dass auch die restlichen Wünsche sich erfüllen lassen.

Ein grosses Kompliment an die tollen und tapferen Kids. Gut eingepackt trotzten wir nämlich dem nassen Wetter und genossen trotz Kälte und Wasser das Wald-Abenteuer!

Erstes Schreiben

Die stolzen Erstklässlerinnen und Erstklässler sind ins neue Schulzimmer umgezogen!

 

 

 

Dort üben die Kinder mithilfe der Anlauttabelle erste Wörtli zu schreiben. Bravo!

 

Mm wohin das Auge reicht

Wir lernen den Buchstaben ‘M’. Passend dazu sammeln wir Steine und bemalen diese anschliessend mit Acrylfarbe. Die entstandenen Marienkäfer sollen den Erstklässlerinnen und Erstklässler ganz viel Glück bringen.