Schwimmen

 

Juhuii, als Belohnung für unser vollständiges Puzzle durften wir länger im Freibad Menziken bleiben.

Im Schwimmen haben wir dieses Jahr tolle Fortschritte gemacht. Sechs Kinder haben das S-Abzeichen gemacht und erfolgreich bestanden. Herzliche Gratulation!

Schulreise im Tierpark Goldau

 

Bus und Zug fahren, Schleckzeug essen, am Schatten sitzen, Tiere beobachten, Tiere füttern und streicheln, Feuer machen, Würste bräteln, schwitzen, uns erfrischen, Glacé schlecken...

 

Toll war sie, unsere Schulreise! Trotz sehr heissen Temperaturen!

Lernlabor Vogelwarte Sempach

Grün, Grün, Grün...

 

Ein feines, grünes Znüni für uns und unsere Partnerklasse...mmmmhh!

 

Sogar das Geburtstagskind hat extra grüne Kuchen gebacken! Vielen Dank Andraina!

Wie schreibt man einen Brief?

 

Bei einer Briefjagd haben wir gelernt, was wichtig ist, wenn man einen Brief schreiben möchte. Wir durften eine Person wählen, der wir gerne einen Brief schreiben möchten und haben ihn, als er fertig war ganz schön gestaltet. 

Nachdem wir die Adresse richtig und schön auf den Umschlag geschrieben haben und der Brief frankiert wurde, durften wir ihn auf die Reise schicken.

 

Wir hoffen, wir konnten den ausgewählten Personen mit unseren Briefen eine Freude bereiten.

Make a milkshake!

Schlitteln

 

Gerade noch knapp reichten die Schneemengen in Hildisrieden für einen lustigen Schlittelnachmittag für die 2. Klasse, 3./4. Klasse und die 4. Klasse am Montag nach den Weihnachtsferien. Auf diese etwas andere Winter-Sportstunde draussen im Schnee freuten sich alle Kinder.

Mit roten Backen, etwas braunen Skihosen, glücklichen Gesichtern und viel Durst kamen alle Kinder zufrieden zurück.

 

Steinzeit

 

Seit längerer Zeit reisen die Kinder der 3. und 4. Klassen in den Mensch und Umwelt Stunden für kurze Zeit einige tausend Jahre zurück in die Steinzeit und lernen viel über die Lebensweisen und die Entwicklung in dieser Zeit.

 

Im Urzeit Museum in Zug haben die drei Klassen einen ganzen Tag verbracht und die Arbeitstechniken der Steinzeit gleich selbst ausprobieren dürfen. Im Museum konnten die echten Funde aus dieser Zeit bestaunt werden. Endlich konnten die Kinder auch die zwei Mädchen Alangan aus der Alt- und Alaweite aus der Jungsteinzeit sehen. Sie sind lebensecht im Museum ausgestellt. Die Museums-Archäologin Frau Zweifel hat die vielen Fragen der Kinder beantwortet und aus ihrer Arbeit als Archäologin berichtet.

Mit einer eigens geschliffenen Knochennadel um den Hals, trat die grosse Kinderschar am Nachmittag die Heimreise mit dem Zug und Bus an.

 

Ein spannender Einblick in die Geschichte der Menschen von damals war das!

 

Autorenlesung mit Thomas Sbampato

 

Von einer "Lesung" kann mach ja eigentlich gar nicht sprechen.

Frisch von der Leber weg, erzählte der Abenteuer-Fotograph und Buchautor Thomas Sbampato den 3. und 4. Klässlern von seinen Erlebnissen mit den Bären in Nordamerika. Mit seinen eigenen Bildern gelang es ihm seine Zuhörenden in die Welt der Schwarz-, Braun- und Eisbären zu entführen.

 

Das Buch von Thomas Sbampato gibt es ab sofort auch in der Bibliothek zum Ausleihen.

 

Laternen basteln

 

Für den Samilchlaus - Einzug haben die 3. Klässler im Werken und in der Handarbeit Laternen aus einer Papiertüte gebastelt.

Am Samichlaus-Einzug am Sonntag Abend haben Sie mit allen anderen Laterenen, Iffelen und Fackeln um die Wette geleuchtet.

Food test

 

Food experts test the products we eat.

For this test they need their five senses.

So did class 4 on Tuesday 25. October.

 

Mmmmmmhhh.... The apples and bisquits were:

 

Sour or sweet, wet or dry, fresh or old, hard or soft, warm or cool, rough or smooth, red, yellowish, brown...

 

 

Besuch bei der Imkerin

 

Zum Abschluss unseres M+U Themas "Bienen" durften wir die Imkerin Frau Disler und ihr Bienenhaus besuchen. Geduldig hat sie uns ihr Bienenhaus mit ihren Bienenvölker gezeigt, ihre Arbeit erklärt und wir durften ihre Werkzeuge ausprobieren. Gar nicht so einfach eine volle Honigwabe mit der Zange hoch und runter zu stellen. Das braucht viel Kraft!

 

Zum Schluss durften wir im Honigkeller den Blüten- und den Waldhonig probieren. Mmmmhh...

 

Wir danken Frau Disler ganz herzlich, dass sie uns diesen spannenden Einblick in die Welt der Bienen ermöglicht hat.

 

Erste Erfahrungen mit der Nähmaschine

 

Das braucht viel Konzentration aber macht mächtig Spass!!!